Dienstag, April 15, 2008

Kappa no Kai-kata

Ein junger Mann mit Namen Watashi ist vor kurzem in die Großstadt gezogen! Auf seinem Weg von der Arbeit nach Hause kommt er an einem Tierladen vorbei. Im Schaufenster von diesem Geschäft sieht er einen kleinen Kappa (Wasserkobold) und beschliesst spontan ihn zu kaufen. Er nimmt das kleine Geschöpf zu sich nach Hause und nennt es Kaatan. Der junge Mann hatte noch nie einen jungen Kappa besessen und weil er alles über seinen Gefährten wissen möchte, kauft er das passende Buch gleich mit.

Obwohl das Buch ihm hilfreiche Tips gibt, tut sich der junge Mann zu Beginn recht schwer mit seinem neuen Hausge-nossen. Einige der Tips scheinen doch recht einfach und nützlich zu sein. Allerdings hapert es an deren praktischer Umsetzung doch gewaltig. Kaatan scheint die Befehle und Wünsche seines Herrchens zu verstehen, doch entweder vergisst der Kappa diese recht schnell, oder aber er ignoriert sie und hat überhaupt keine Lust etwas neues zu lernen. Aber obwohl Kaatan seinen eigenen Dickkopf hat, setzt der junge Mann seine Bemühungen geduldig fort, um seinen Kappa zu einem Hausgenossen zu erziehen, auf das man stolz sein kann...

Fazit: Die 26 tlg. Anime-Serie „Kappa no Kai-kata“ ( "Wie ich einen Kappa erziehe!" ) wurde nach dem Comedy-Manga von Yugo Ishikawa geschaffen und im Jahr 2005 beim japanischen Sender Animax ausgestrahlt. Die Epsioden sind ähnlich wie bei „Shin Chan“ oder auch „Die Minigöttinnen“ relativ kurz ( ca. 5 Min. ), aber recht amüsant.

Watashi findet mit erstaunlicher Treffsicherheit, auch wirklich jeden Fettnapf in den man bei der Wasserkobold-Erziehung hineinstolpern kann. Aber zum Glück hat er, dank Kaatan, inzwischen einige Freunde und Bekannte kennen gelernt, die ihm über die gröbsten Stolpersteine helfen und sich mit ihm über Kaatans Fortschritte freuen. Schade, das es „nur“ 26 Epsioden sind. Hoffentlich erbarmt sich jemand und bringt diesen lustigen Anime nach Deutschland. (suh)


Offizielle Homepage: Kappa no Kai-Kata - jap.

Labels:

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home